Balcony reloaded – der moderne Balkon

In den kommenden Monaten wollen wir uns intensiver mit dem Balkon beschäftigen und den Möglichkeiten, ihn optimal zur Bepflanzung zu nutzen. Die Zeit der Geranienhölle ist lange vorbei und die Flora auf dem Balkon ist in den letzten Jahren immer vielfältiger geworden. Moderne Erfindungen wie das effiziente Design-Hochbeet Kubi oder Balkonkästen mit Wasserspeicher und Ideen des urbanen Gartenbau-Bewegung bringen ein völlig neues Selbstverständnis auf den Balkon. Wir stellen hier in den folgenden Monaten moderne Möglichkeiten und zeitgemäße Trends der Balkonbepflanzung vor.

Aller Anfang ist ein Plan.
Zuerst geht es also nur um die harten Fakten: Größe, Lage, Platzbedarf, Bewohner. Schließlich sollten noch die gärtnerischen Ziele festgelegt werden und dann kann es erst losgehen. Nehmen Sie sich also jetzt im Winter die Zeit und skizzieren Sie Ihr Vorhaben. Dabei kann es ratsam sein, zunächst einfach mal eine bedingungslose Wunschliste aufzustellen. Schreiben sie auf, was alles auf Ihrem Balkon wachsen soll und hinterfragen Sie Ihre Pläne danach erst auf Platzbedarf auf und andere Faktoren, denn auch auf dem sonnigsten Balkon kann mit etwas Fantasie für ein Schattengewächs ein Plätzchen gefunden werden.
Vergessen Sie aber sich selbst nicht. Vielleicht wollen Sie den Balkon auch noch für Ihre Entspannung nutzen. Und denken Sie an eventuelle Haustiere, die sich mit manchen Pflanzen nicht vertragen. Beginnen Sie dann mit einem Lageplan und entscheiden Sie, welcher florale Mitbewohner wo seinen Platz erhält. Seien Sie dabei kreativ und denken Sie nicht nur zweidimensional. Hilfreich sind dabei auch Ratgeber wie „Balkon Basics: Stadtgärtnern für Anfänger“ von Mascha Schacht (GU Verlag, 16,99).


Foto: pixabay.com