Die Natur gibt den Ton an

Meißelstraße 29
D-45476 Mülheim/Ruhr
Tel.: (0208) 400279
Fax.: (0208) 408154

DERNOTON® ist die ökologische Alternative zu künstlichen Abdichtungsverfahren an Bauwerken

Die Verwendung von Lehm oder Ton zur Abdichtung von Fundamenten und Wänden im Erdreich ist eines der ältesten und natürlichsten Verfahren im Hausbau und in der Denkmalpflege. Doch normaler, so genannter fetter Ton birgt Risiken: Durch massive Trockenheit im Sommer und starken Frost im Winter kann Ton bis zu 30 Prozent schrumpfen, Risse bilden und undicht werden. Ingenieur Bernhard Dernbach hat daher in jahrelanger Forschungsarbeit eine ökologische Alternativlösung entwickelt, die dauerhaft abdichtet: DERNOTON® ist die natürliche, nachhaltige, zuverlässige und intelligente Tonmischung für nachträgliche Abdichtungsarbeiten an allen Bauwerken. Selbst unter extremen Bedingungen, wie nach einer Trocknungszeit von 18 Wochen und Temperaturen von 50 und 80 Grad, weist DERNOTON® keinerlei Schrumpfverhalten oder Dichtungsverlust auf.


Bewährtes Dichtungsmaterial in der Denkmalpflege und nach Hochwasser
Insbesondere bei der Sanierung von alten Gebäuden oder nach Hochwasserschäden ist DERNOTON® ein beliebtes Material, da bei der Anwendung keinerlei Eingriffe in die Bausubstanz, wie Verputzen, Streichen oder Trocknen nötig sind. Das gilt besonders bei Hochwasserschäden, wo schnelles Handeln gefragt ist, um die Stabilität des Gebäudes nicht weiter zu verschlechtern. Mit DERNOTON® ist das kein Problem, denn für die Verarbeitung muss das Mauerwerk, wie bei herkömmlichen Methoden, nicht vollständig trocken sein. Direkt nach Rückgang des Hochwassers kann mit den Abdichtungsarbeiten von außen begonnen werden.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: www.dernoton.de