Erster herstellerunabhängiger Speicherrechner veröffentlicht

Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
Telefon: +49 (0)30 72 62 96 - 300
Telefax: +49 (0)30 72 62 96 - 309

Online-Rechner ermittelt passende Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Energiespeichern
Der Speicherrechner wurde im Rahmen von Speicherworkshops, die vom Bundesumweltministerium gefördert werden, von pv magazine Deutschland und den Ingenieuren der Solarpraxis entwickelt.

„Viele Hersteller bieten zurzeit eigene Speicherrechner an. Sie rechnen allerdings oft sehr optimistisch und die zugrunde liegenden Daten und Berechnungen sind oft nicht transparent“, erklärt Michael Fuhs, Chefredakteur des pv magazine Deutschland. Der Onlinerechner von pv magazine Deutschland und Solarpraxis ermittelt die richtige Dimensionierung des Speichers auf Basis von Daten der Speicher-Experten Johannes Weniger, Volker Quaschning und Tjarko Tjaden von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW).



Mit Hilfe des Jahresstromverbrauchs, der Gesamtleistung der Photovoltaik-Anlage und des gewünschten Anteils des Strombezugs bzw. der Selbstversorgung wird im ersten Schritt die passende Speichergröße berechnet. Anschließend ermittelt das Programm, welches Budget für Solaranlage und Speicher bei einer angegebenen Renditeerwartung zur Verfügung steht. Das Budget wird jeweils für ein optimistisches und ein konservatives Szenario errechnet, die sich in ihren Annahmen für die Entwicklung des Strompreises und der Wartungskosten unterscheiden. Eine Marktübersicht für Batteriespeichersysteme für Solarstrom hilft weiter, Speicher zu finden, die dem jeweiligen Budget entsprechen. Die Übersicht ist in der Juni-Ausgabe des pv magazine Deutschland erschienen.

Den Speicherrechner finden Sie unter: www.pv-magazine.de/speicherrechner